der  daoismus

in der Philosophie des Daoismus (6. Jahrhundert v. Chr.) wird die große Schöpferkraft als "Dao" bezeichnet.

Das Dao ist das unaussprechliche, das nicht in Worte fassbare, hinter allen Dingen wirkende kosmische Prinzip. Wird diese Kraft schöpferisch aktiv und wirkt in der Welt, so spaltet sie sich in die polaren Kräfte. Bei der Begegnung von Yin und Yang entsteht neues Leben. Der schöpferische Zyklus beginnt.

 

Die Prinzipien des Wandels:

"das Dao, die innewohnende Einheit aller Dinge

Yin und Yang, das Gesetz der Dualität

Der Mensch zwischen Himmel und Erde

Die vier Jahreszeiten

Die fünf Elemente"